Mir ist es wichtig in einer Gesellschaft aktiv mitzuwirken in welcher sich Menschen und Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich engagieren, Werte basierend und achtsam mit sich, ihren Mitmenschen und der Welt umgehen.

Als GWÖ-Beraterin,Verfahrenstechnik- und Wirtschaftsingenieurin unterstütze ich Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen dabei, einen Gemeinwohl-Bericht bzw. eine Gemeinwohl-Bilanz zu erstellen. Dabei kann es um die allgemeine Prozessbegleitung gehen oder um spezifische Fragen von der Visionsfindung, Strategieentwicklung, Organisationsentwicklung bis zur Fachberatung zu speziellen Indikatoren/Kriterien des Gemeinwohl-Berichts.

Kontaktieren sie mich für ein unverbindliches Erstgespräch unter ulrike.haeussler(at)gemeinwohl-oekonomie.org oder +49 (0) 160-99 277 271

Referenzen:

Foster-Naturkleidung 2016 - www.foster-natur.de

GEFAK - Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung mbH 2016  www.gefak.de

LINDENFELD - Agentur für Kommunikation 2016 www.lindenfeld.de

ananjo Informatiker 2016 - www.ananjo.de

Bürgerstiftung Pfalz-Seminar- und Naturhotel: Auditierter Gemeinwohl Bericht 2014

Druckerei Sonnendruck GWÖ-Bericht 2013: sonnendruck_gemeinwohlbericht_2013.pdf

Personal-Organisationsentwicklung: Weitblick-Team

 

Alternativ - Einstieg über den Peer-Prozess

Gerade am Anfang wirkt das Handbuch kompliziert und eine eigenständige Berichterstellung scheint allein nicht machbar. Viele regionale Energiefelder und zertifizierte GWÖ-Berater bieten für kleine Gruppen von Unternehmen Einstiegsworkshops an. Hier werden die einzelnen Indikatoren gemeinsam besprochen, man tauscht sich mit den Anderen aus, und über einen Zeitraum von mehreren Wochen wird ein eigener erster Bericht erstellt. So kann der Einstieg erleichtert werden und als Unternehmen bekomme ich zusätzlich Kontakt zu anderen gemeinwohlorientierten Unternehmen.
Das Zertifikat für die Peer-Evaluierung ist zwei Jahre gültig. Danach  ist zur Rezertifizierung ein externes Audit vorgeschrieben.
Eine Peer-Evaluierung kann nur 1x durchgeführt werden, bei der ersten Bilanz. Danach nicht mehr. Mehr Informationen zum PearProzess erhalten Sie hier.

Die erste Peargruppe im Rhein-Neckar Kreis ist gerade dabei die Bilanzen zu vervollständigen.

Genaue Informationen erhalten Sie unter Telefon Nr. 0160 99 277 271