Mediation

Die Wirtschaftsmediation ist ein strukturiertes und kostengünstiges Verfahren zur Konfliktlösung bei allen Streitigkeiten in Unternehmen. Hierzu zählen Konflikte bei der Unternehmensnachfolge, in der Führungsebene, zwischen und innerhalb von Abteilungen, in Kunden-Lieferantenbeziehungen und angrenzenden Unternehmensbereichen.

Das Ziel der Mediation ist die einvernehmliche, außergerichtliche Lösung eines Konfliktes – möglichst durch den wechselseitigen Austausch über die Konflikthintergründe und mit einer verbindlichen, in die Zukunft weisenden Vereinbarung der Teilnehmer. Im Unterschied zu einem Gerichtsverfahren sollen im Rahmen einer Mediation beide Konfliktparteien gewinnen – angestrebt wird ein Win / Win Ergebnis.

 

Die Prinzipien der Mediation sind:

Allparteilichkeit

Als Mediatorin stehe ich „in der Mitte“ zwischen den Konfliktpartnern und vertrete keine der Konfliktpartner gegen den anderen.

Vertraulichkeit

Meine Medianten und ich verpflichten uns schriftlich zur Verschwiegenheit.

Eigenverantwortung und Autonomie

Die Konfliktparteien nehmen im Mediationsverfahren ihre Interessen und Bedürfnisse selbstwahr und vertreten sie angemessen.

Freiwilligkeit

Die Konfliktpartner beginnen das Verfahren freiwillig und können es in jeder Lage des Verfahrens wieder beenden.